04. bis 06. Mai 2023 therapie LEIPZIG
26.03.2022 therapie LEIPZIG

therapie LEIPZIG begeistert Besucher und Aussteller

Als eine der ersten Präsenzmessen der Leipziger Messe in diesem Jahr ist die therapie LEIPZIG nach drei Tagen erfolgreich zu Ende gegangen. Vom 24. bis 26. März 2022 bot die größte Fachmesse mit Kongress für Therapie, Medizinische Rehabilitation und Prävention im deutschsprachigen Raum die lang ersehnte Gelegenheit, sich wieder persönlich zu treffen, ins Gespräch zu kommen sowie Produkte vor Ort zu testen. Damit lockte sie trotz der Corona-Pandemie 13.400 Physio-, Ergo- und Sporttherapeuten, Sport- und Rehamediziner sowie Logopäden nach Leipzig. Vom Marktführer bis zum Start-up waren 307 Aussteller aus 14 Ländern vertreten, die dem Fachpublikum ihre Produktinnovationen und Branchentrends präsentierten. Die digitalen Erweiterungen aus Livestream und Mediathek wurden gut angenommen und sind weiterhin sichtbar.

„Eines wurde während der drei Messetage besonders deutlich: Die Branche braucht die persönliche Begegnung vor Ort auf der Messe“, resümiert Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Die positive Stimmung in der Messehalle war durchweg spürbar. Trotz drei Jahren pandemiebedingter Pause hat die therapie LEIPZIG erneut unter Beweis gestellt, dass sie die führende Plattform der Therapieprofessionen ist. Der gelungene Messeverlauf lässt uns optimistisch in die Zukunft und insbesondere auf die nächste therapie LEIPZIG im kommenden Jahr blicken.“

Auch Birgit Mücklich, Projektdirektorin der therapie LEIPZIG, zieht erfreut Bilanz: „Unsere Erwartungen, aber auch die der Aussteller wurden gänzlich übertroffen. Die Messehalle sprühte vor Leben durch die dargestellte Produktvielfalt, die das Fachpublikum selbst aktiv werden ließ. Zudem zeigten zahlreiche Aussteller unter anderem mit ihren digitalen Innovationen wie sich die Therapiebranche in den letzten Jahren weiterentwickelt hat.“

Das Urteil nach drei Tagen therapie LEIPZIG fiel zum Messeabschluss auch bei Industrie, Fachbesuchern, beteiligten Verbänden und Partnerorganisationen gleichermaßen positiv aus. Deutlich über 90 Prozent der Fachbesucher gaben an, die therapie LEIPZIG weiterzuempfehlen und 8 von 10 Befragten planen, die Veranstaltung auch im kommenden Jahr wieder zu besuchen.

Die Mehrheit der ausstellenden Unternehmen verbucht den Messeverlauf ebenfalls als Erfolg. 90 Prozent planen bereits jetzt ihre Teilnahme an der therapie LEIPZIG 2023. Zudem wurde der hohe Entscheider-Anteil unter dem Fachpublikum gelobt. Von den insgesamt 13.400 Besuchern, die auf die Leipziger Messe strömten, waren 50 Prozent Entscheider in ihren Firmen oder Praxen.

Fachübergreifende Patientenbetreuung im Fokus

Mit einer Vielfalt an verschiedenen Symposien, Vorträgen und Workshops bot die therapie LEIPZIG ein einmaliges, interdisziplinäres Fortbildungsangebot für die Heilmittelerbringer im deutschsprachigen Raum.

In wissenschaftlichen Seminaren wurden neue Therapieansätze erörtert, während Behandlungsmethoden in den praxisnahen Workshops direkt erlernt werden konnten. Das Spektrum reichte von Tiergestützter Therapie mit Hund und Aquatherapie über Rumpf- und Tiefenmuskeltraining für Wirbelsäulenstabilität und der motorischen Rehabilitation nach einem Schlaganfall bis zur Etablierung neuer Therapiemethoden bei Parkinson. Dabei stand der fachübergreifende Austausch zwischen den Therapeuten, Ärzten, Sportwissenschaftlern und Trainern des Reha- und Gesundheitssports stets im Zentrum.

Für ausreichend Bewegung sorgten die Angebote in der Messehalle. Auf der Aktionsfläche, in den Sonderschauen und vor allem bei den Ausstellern konnten die Besucher Übungen und Geräte selbst ausprobieren.

Berufspolitische Diskussionen mit internationaler Ausrichtung

Neben der fachlichen Fortbildung standen vor allem berufspolitische Debatten im Vordergrund. International wurde es in der Podiumsdiskussion der World Physiotherapy, einem globalen Gremium von 125 Physiotherapie-Mitgliedsorganisationen, die die „Verkammerung“ aus internationaler Sicht beleuchtete. „Die berufspolitischen Diskussionen, die im Rahmen der therapie LEIPZIG stattfinden, schaffen eine wertvolle Verbindung zwischen Verbandsvertretern und Therapeuten. Darüber hinaus geben sie den therapeutischen Berufsgruppen nicht nur Einblicke in die aktuellen Diskurse, sondern auch die Möglichkeit, die Branche aktiv mitzubewegen“ berichtet Andreas Pfeiffer, Vorsitzender des Spitzenverbandes der Heilmittelerbringer e. V. (SHV) und des Deutschen Verbandes Ergotherapie e. V. (DVE).

Die therapie LEIPZIG findet wieder vom 4. bis 6. Mai 2023 statt. Die nächsten Veranstaltungen der therapie-Veranstaltungsreihe mit regionaler Ausrichtung sind die therapie DÜSSELDORF am 16. und 17. September 2022, die therapie HAMBURG am 28. und 29. Oktober 2022 sowie die therapie MÜNCHEN vom 28. bis 30. November 2022.

Ansprechpartner

Tirza Berger
Kommunikationsmanagerin
Zurück zu allen Meldungen