Kongress therapie LEIPZIG

Chancen und Perspektiven nach einem Verlust der oberen oder unteren Extremität (S-059)

Welchen Einfluss haben Chirurgie, Therapie und moderne Technik auf die Wiedererlangung der Funktionsfähigkeit und Mobilität von Personen mit schweren Verletzungen oder Amputationen?

Kurzbeschreibung

Einstiegsseminar

Beschreibung

Teil 1 - obere Extremität
15:00-15:30:
Welche modernen Therapieoptionen zur Wiedererlangung der Handfunktion gibt es für PatientInnen mit schweren Nervenverletzungen oder nach einer Amputation?
Agnes Sturma, Wien | Anna Bösendorfer, Wien

15:30-16:15
Bionische Versorgungslösungen nach Handverlust: Die Rolle des Therapeuten bei der Auswahl des geeigneten Prothesensystems und der individuellen Therapiegestaltung.
Birgit Bischof, Wien

Pause 15 min

Teil 2 – untere Extremität
16:30-17:15
Rehabilitation und Versorgung gering mobiler Patienten nach Beinamputation: Bedeutet eine funktionell höherwertige Versorgung automatisch eine höhere Mobilität des Prothesenträgers?
Hanna Brandt, Regensburg

17:15-18:00:
Beinprothetik in der Praxis: Wie unterscheiden sich die therapeutischen Interventionen bei unterschiedlichen Versorgungen und welche funktionellen Vorteile ergeben sich für die PatientInnen daraus?
Katrin Nowak, Duderstadt

Referent:

Birgit Bischof
Otto Bock Healthcare Products
Katrin Nowak
Ottobock Global Academy
Dr. Agnes Sturma
Medizinische Universität Wien
Anna Bösendorfer
Medizinische Universität Wien
Hanna Brandt
OTH Regensburg