Kongress therapie LEIPZIG

N-Kongress: Silent Inflammation – der unerkannte Krankmacher (S-254)

Kurzbeschreibung

Einstiegsseminar

Beschreibung

N-Kongress: Silent Inflammation – der unerkannte Krankmacher

Ursachen – Diagnostik – Prävention und Behandlung

Wir alle kennen akute und chronische Entzündungen. Daneben gibt es aber noch stille Entzündungen. Diese sind besonders heimtückisch, weil sis sich durch einen unterschwelligen Verlauf auszeichnen und daher meist weder vom Patienten noch vom Arzt rechtzeitig erkannt werden. Der silent Inflammationsherd produziert laufend und langandauernd entzündliche Immunbotenstoffe (Zytokine) und freie Radikale. Dadurch kommt es zu erheblichen degenerativen Schäden. Hyperinflammation, Neurodegeneration, DNA-Schäden, Mitochondriopathien, Vitalstoffmangel, Hormonstörungen und sogar Tumorerkrankungen sind die Folge. Diskrete Symptome können Energiemangel, Therapieblockaden sowie Verklebungen in Bindegewebe und Faszien sein.

In den beiden zusammenhängenden Vorträgen werden die Ursachen erklärt. Besonderer Wert wird auf die Physiologie und Pathophysiologie sowie systemischen Vernetzungen des Immunsystems gelegt. Zudem gibt der Referent einen Einblick in besondere labordiagnostische Tests und erklärt die Symptomatik von silenten Inflammationen. Hier spielt das Darmimmunsystem eine große Rolle. Anschließend werden kausale Präventions- und Therapiekonzepte erläutert, um silenten Inflammationen Einhalt zu gebieten. Dabei spielen essenzielle Fett- und Aminosäuren, antientzündliche Vitamine, Spurenelemente und immunmodulierende Biofaktoren eine große Rolle.

Referent: Thomas Thust, München

Referent: