Physiologische Unreife als Ursache von Sprach-, Lern- und Verhaltensauffälligkeiten (S-262)

Beschreibung

Das Bildungsniveau unserer Kinder nimmt beständig ab. Sprach-, Lese-, Schreib-, Rechen- und Verhaltensstörungen dagegen im erschreckenden Maße zu. Ausbildungsplätze können auf Grund dieser mangelnden Kompetenzen nicht mehr besetzt werden. Um dem entgegenzuwirken, kommt zunehmend der Einsatz von Psychopharmaka wie Ritalin, Methylphenidat, Amphetaminen, etc. auch schon bei sehr jungen Kindern ins Spiel. Ob es ursächliche Erklärungsansätze und effektive Therapiemöglichkeiten gibt, auch ohne Psychopharmaka und jahrelanges Therapeutenhopping soll in diesem Seminar geklärt werden. Das Ziel des Seminars soll dabei sein, ein Zusammenwirken verschiedener Berufsgruppen zu fördern, um Entwicklungsverzögerungen effektiv und nachhaltig entgegen wirken zu können. Fokus des Seminars: - Frühkindliche Reflexe und Haltereaktionen als Störfaktoren einer normalen sensomotorischen sprachlichen und kognitiven Entwicklung - Auswirkungen unter anderem auf die ADHS/ Asperger-Symptomatik - Ursachen dieser Entwicklung unter Berücksichtigung der KISS/KIDD-Problematik - Freie Diskussion

Referent:

Annelie E. Adler
Praxis für Neurophysiologische Entwicklungsförderung