Die Vojta Therapie als Intervention zur Sturzprophylaxe in der Geriatrie

Beschreibung

Einleitung Der Bereich der Geriatrie nimmt einen immer höheren Stellenwert in der physiotherapeutischen Arbeit ein. Durch die Veränderung der demographischen Strukturen kommt es zu einem Zuwachs an älteren Menschen vor allem in den entwickelten Länder. Dadurch ist mit einer Verschiebung der Verletzungsstrukturen von Unfällen junger Männer hin zu Stürzen von älteren Menschen zu rechnen. Die physiotherapeutische Intervention hat somit sowohl in der Nachbehandlung von älteren Menschen als auch in der Prävention vor Stürzen in dieser Altersgruppe eine wichtige Aufgabe. Es gibt eine große Anzahl von Anwendungen und Übungsideen in diesem Bereich. Spannend ist aber für uns die Überlegung die physiologischen Alterungsprozesse, die eine Verringerung von Aufrichtung und Gleichgewicht bedeuten, über eine neurophysiologische Behandlungstechnik zu beeinflussen. Es wurde im Zeitraum Juli bis August 2016 und im Januar bis Februar 2017 eine klinische Beobachtung durchgeführt mit dem Ziel, die Vojta-Therapie als Maßnahme zur Sturzprophylaxe bei geriatrischen Personen zu erproben. In der Reflexlokomotion nach Vojta werden elementare Bestandteile der Lokomotion und somit die posturale Kontrolle angesprochen. Dies hatte zur Folge, dass die Probanden rascher und sicherer gehfähig waren und dadurch im Alltag selbständiger. Dies gibt uns den Antrieb noch weiter in dieser Richtung zu forschen und die Vojta Therapie in diesem Bereich zu erproben. Die Herausforderungen in der Geriatrie für die Physiotherapie sowie die Ideen, wie die Vojta Therapie dabei zur Anwendung kommt, möchten wir in diesem Workshop vorstellen. Gliederung des Seminars: - Besonderheiten des geriatrischen Patienten - Überblick über die aktuelle Studienlage in diesem Bereich, Assessments und Interventionen betreffend - Alltagsrelevante Assessmentverfahren - Die Vojta Therapie als therapeutische Möglichkeit im Gesamtkonzept der Behandlung geriatrischer Patienten

Referent:

Claudia Beckmann
Praxis Physiotherapie Aigen

Co-Referent: