Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt. Das Ändern der Email-Adresse ist nicht möglich.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Traumasensibler Umgang mit Klienten (S-004)

    Mögliche Psychotraumatas erkennen und berücksichtigen

    07.03.19 | 11:30 – 13:00 Uhr

    Veranstaltungsart
    Kongress therapie Leipzig
    Themen
    Sportmedizin, Neurologie, Alternative Heilverfahren, Reha- und Gesundheitssport, Sporttherapie / Medical Fitness, Prävention, Medizinische Rehabilitation
    Berufsgruppe
    Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzte, Masseure und med. Bademeister, Trainer Reha- u. Gesundheitssport, Sportwissenschaftler, Sporttherapeuten
    Teilnahme-empfehlung

    A+B

    Referent

    Frauentherapiezentrum- Praxis für Ergotherapie
    Frau Anke Schreiner

    Inhalt

    Über die Hälfte aller Menschen erleidet in ihrem Leben mindestens einmal ein Trauma, das heißt eine überwältigende Erfahrung, die sich durch extreme Hilflosigkeit und Ohnmacht auszeichnet.
    Solche Erfahrungen führen wiederum in 15 bis 50 % zu Traumafolgestörungen.
    In der Psychotherapie ist der Begriff der „Psychotraumatologie“ schon seit Jahren etabliert. Es gibt Konzepte, Therapien und Behandlungsmöglichkeiten dazu.
    Jedoch macht „das Trauma“ nicht halt an der Tür vor der Psychotherapeutin, sondern die sonderbaren Verhaltensweisen, die Ängste und die körperlichen Symptome zeigen sich in jeder erdenklichen Alltagssituation und betreffen auch die Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie. Betroffene werden von überwältigenden Gefühlen überrollt, wirken apathisch, haben Ängste oder zeigen unangemessen Aggressionen.
    Häufig erfahren wir nicht, dass wir es mit einer Traumafolgestörung zu tun haben. Dies liegt nicht nur an fehlende Informationen sondern dass dies unter Umständen noch nicht diagnostiziert wurde.
    Der Vortrag vermittelt einen Überblick zum Thema der Psychotraumatologie: Was genau ist ein Psychotrauma und welche Auswirkungen hat dies Neuropsychologisch? Welche Folgen hat ein Psychotraumata auf den Alltag bzw. auf die Therapie bezogen? Woran könnte ich erkennen, dass jemand Traumatisiert ist? Und was kann ich dann tun?
    Anhand praktischer Beispiele lernen Sie, was Sie im Therapiealltag beachten sollten und haben Strategien bei herausfordernden Situationen.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten