Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt. Das Ändern der Email-Adresse ist nicht möglich.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Therapie oder Fiktion (S-046)

    Das Ilio-Sacralgelenk kritisch beleuchtet!

    07.03.19 | 15:00 – 18:00 Uhr

    Veranstaltungsart
    Kongress therapie Leipzig
    Veranstaltungsort
    CCL, Ebene 1, Saal 2
    Themen
    Sportmedizin, Prävention, Medizinische Rehabilitation
    Berufsgruppe
    Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure und med. Bademeister
    Teilnahme-empfehlung

    A+B

    Fortbildungspunkte

    4

    Referent

    Fortbildungsakademie Markus Pschick GmbH
    Herr Markus Pschick

    Inhalt

    Das Ilio-Sacralgelenk wird in der Physiotherapie häufig als Ursache von tiefsitzenden Rückenschmerzen oder anderer Beschwerden der Lenden-Becken-Hüftregion bezeichnet.
    Die sogenannte „ISG-Blockierung“ stellt damit ein Spielfeld für zahlreiche Manipulationen und Mobilisationen der nichtoperativen orthopädischen Medizin dar. Man sollte sich jedoch die Frage stellen, ob man durch lokale Techniken am Ilio-Sacralgelenk wirklich die Ursache der Pathologie therapiert oder ob das ISG nicht vielmehr der Überträger aufsteigender und absteigender Ursache - Folgeketten ist.
    Dies zu identifizieren ist nicht schwer und sollte im Repertoire jedes Therapeuten vorhanden sein. Ist das ISG als pathologisches Substrat entlarvt, ist es wichtig, effektive Techniken zur Hand zu haben, um diese zu lösen. Ist das ISG nicht Ursache des Problems, sollte man erst auf die Suche gehen, bevor man lokal Hand anlegt.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten