Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt. Das Ändern der Email-Adresse ist nicht möglich.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Kryotherapie in der gezielten Anwendung (S-015)

    Komplexer als man meint

    07.03.19 | 11:30 – 13:00 Uhr

    Veranstaltungsart
    Kongress therapie Leipzig
    Themen
    Sporttherapie / Medical Fitness, Medizinische Rehabilitation
    Berufsgruppe
    Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure und med. Bademeister, Trainer Reha- u. Gesundheitssport, Sportwissenschaftler, Sporttherapeuten
    Teilnahme-empfehlung

    A+B

    Fortbildungspunkte

    2

    Referent

    Akademie für Handrehabilitation
    Frau Rebecca Groth

    Inhalt

    Nach akuten Verletzungen im Sport oder in der Freizeit sollte man sich an die P.E.C.H – Regel halten. Diese steht für P= Pause, E=Eis, C=Kompression und H= hochlagern. Diese allgemeingültige Regel kennt vermutlich jeder, der mit Sport und Sportverletzungen zu tun hat. Doch was geschieht dabei genau im Gewebe und wie nehmen wir Kälte überhaupt als solche wahr?
    Bislang sind thermische Anwendungen im therapeutischen Bereich ein heikles und viel diskutiertes Thema. Insbesondere bei Kryotherapien stellt sich die Frage wann und wie sie gezielt einzusetzen sind und auf welche Anwendungsform es ankommt.
    Neue Studien zur Kältereizweiterleitung geben Anreize, die Kältetherapie weit über die sogenannte PECH-Regel hinaus einzusetzen.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten